Methoden des Coachings

EMDR

Das EMDR kommt in seinem Ursprung aus der Psycho Traumatherapie und wirkt in einem Teilbereich des Gehirns, dem limbischen System. Dieses ist u.a. für die Verarbeitung von Erlebtem und Emotionen verantwortlich. Der Mensch besitzt in der Regel die Fähigkeit, Ereignisse und Situationen des Alltags zu verarbeiten. Dies geschieht während des Schlafens, und somit wird das innere Gleichgewicht wiederhergestellt. Es gibt Situationen, die auf diesem Wege nicht zu lösen sind. Beispielhaft zu nennen sind Trennungen, Verlust von nahen Angehörigen oder auch Schulprobleme, die zu dauerhaft belastenden Blockaden führen können. Mit Hilfe der REM-Phasen-Simulation (REM = Rapid Eye Movement) löse ich belastende Emotionen dauerhaft und innerhalb von kurzer Zeit.

Systemische Aufstellung / systemisches Brett

Bereits in den 80er Jahren erkannte man die Möglichkeit, mit Hilfe von Figuren Familiensituationen und die Beziehungsmuster innerhalb der Familienmitglieder zueinander darzustellen. Anhand dieser spielerischen Möglichkeit stellst Du Dein inneres Team oder Familie auf und hast so die Chance, aus einer anderen Perspektive auf die entsprechende Situation zu schauen. Du wirst dadurch in die Lage versetzt, eigene Lösungsansätze zu entwickeln und bedrückende Ereignisse oder Gegebenheiten anders zu betrachten.

EFT

EFT steht für „Emotional Freedom Techniques”, was auf Deutsch „Technik der emotionalen Freiheit” heißt. EFT wird oft auch als Akupunktur ohne Nadeln bezeichnet. Durch leichtes Klopfen von bestimmten Meridianpunkten werden blockierte Körperenergien wieder freigesetzt. Es ist ein Verfahren, das weltweit bei der Behandlung von Blockaden, Phobien oder Ängsten eingesetzt wird. Diese Klopftechnik ist leicht anzuwenden, um Dich von belastenden Gefühlen und Ängsten zu befreien.

Fantasiereisen

Mit Hilfe von Fantasiereisen lernst Du Dich gezielt zu entspannen, um Stress und Ängste abzubauen.
Der sogenannten „Alphazustand“ wird herbeigeführt, ein bestimmter Bewusstseinszustand zwischen Tagesbewusstsein und Schlaf. Das Gehirn schwingt langsamer, daraus resultiert ein Zustand der besonderen Sinnesschärfung, in dem hochkonzentriert gearbeitet werden kann. Dieser positive Effekt bewirkt, dass Du in bestimmten Situationen, wie z.B. Prüfungs- oder Stresssituationen ruhiger und gelassener bleibst.

Mentaltraining

Mit dieser Methode lernst Du wirkungsvolle Techniken, die Dich ruhiger und konzentrierter werden lassen. Durch stärkende innere Bilder erlangst Du eine positive Motivation, die Dich für Schule, Beruf und Sport ausgeglichener und leistungsfähiger macht.

Doppelter Future Back Check

Beim doppelten Future Back Check führst Du eine Art Rollenspiel durch. Dabei erfährst Du, wie sich Dein Leben in der Zukunft in unterschiedlichen Perspektiven darstellen könnte. So entsteht eine tiefgreifende und anhaltende eigene Motivation – die intrinsische Motivation.

Timelinearbeit

Bei der Timelinetherapie gehst Du auf eine gedankliche Zeitreise, die sich in Form einer imaginären Zeitlinie darstellt. Daraus resultierende, kraftvolle und positive Momente aus der Vergangenheit werden mit in die Gegenwart transferiert. Durch einen gedanklichen Weg in die Zukunft wird dann eine positive Referenz für Dein Unterbewusstsein geschaffen. Kraft, Freude und innerer Antrieb im Alltag sind die positiven Effekte dieser Methode.

NLP

N: neuro = Nervensystem
L: linguistisch = die Sprache
P: programmieren = die Arbeitsweise des Gehirns nutzen

Durch Kommunikationsmodelle aus dem NLP lernst Du Techniken und Möglichkeiten, die Dein Denken und Handeln selbst positiv beeinflussen können. Du kannst als aktiver „Gestalter“ Dein Leben selbst bestimmen, um Dich so aus vermeintlichen Opferrollen zu lösen.

Glaubenssatzarbeit in Anlehnung an Byron Katie „The Work“

Diese Methode basiert auf 5 Leitfragen, mit denen Glaubenssätze auf ihre Richtigkeit und Wichtigkeit hinterfragt werden. Durch ihre Anwendung werden hinderliche, im Unterbewusstsein verankerte negative Glaubenssätze, in positiv motivierende umgewandelt. Du findest damit selbst die Möglichkeit, ein „Ich kann das nicht“ in ein „Ich schaffe es“ umzuwandeln.

Sokratischer Dialog

Durch eine strukturierte und prozesshafte Gesprächsführung rege ich Dich dazu an, lösungsorientiert und eigenverantwortlich Antworten auf beispielsweise problematische Lebenssituationen oder Ziele zu finden.
Es handelt sich um eine Methode, die unterschiedliche Fragetechniken beinhaltet. Du wirst dadurch zur Selbstreflexion ermutigt und entwickelst Deine eigenen Lösungen und Strategien.

Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers

Die sensible und sanfte Gesprächspsychotherapie wurde von dem amerikanischen Psychologen Carl Rogers 1940 entwickelt und geht davon aus, dass der Mensch grundsätzlich die „Lösungen“ seiner Probleme in sich trägt.
Rogers Werte der Empathie, Wertschätzung und Echtheit bilden die Basis meiner therapeutischen Arbeit.
Durch meine vertrauensvolle, ressourcenorientierte Arbeitsweise, stehen Deine Gefühle, Wünsche und Ziele im Mittelpunkt. In dieser wohlwollenden Atmosphäre kannst Du angst- und wertfrei die Lösung Deiner Themen oder Blockaden entwickeln.

Coaching Methoden